Photogrammetrie und Laserscanning

Photogrammetrie
1. Erstellung von Luftbildern mit stereoskopischer Überdeckung
2. Auswertung an Hochleistungsrechnern – Berechnung von mehreren Millionen Punkten eines Objektes
3. daraus: Zusammenstellung von Punktwolken. Es können Lage- und Höhenpunkte abgeleitet werden.
4. Dreiecksvermaschung der Punkte in der Punktwolke
5. Rückübertragung einzelner sehr kleiner Fotoausschnitte auf die Dreiecksvermessung (Rückübertragung der Textur)
6. Erstellung von Orthophotos (entzerrt, maßstäbig, hochauflösend)

Fassadenaufmaß (z.B. im Denkmalschutzbereich)
Fotos werden photogrammetrisch ausgewertet. Es werden entzerrte, maßstäbige und hochauflösende Senkrechtorthophotos zur Beweisdokumentation erstellt. In einem weiteren Schritt kann eine Visualisierung in 3D erfolgen und als PDF in 3D-Ansicht ausgegeben werden. Diese 3D-PDF-Ansicht ist von den meisten Home-Computern bereits lesbar.

Möchten Sie sich die 3D-Darstellung ansehen, laden Sie bitte die folgenden PDF-Dateien herunter. Öffnen Sie sie im Acrobat Reader. Beim Hinweis “3D Inhalte sind deaktiviert” bitte auf Optionen klicken und “Objekt vertrauen” wählen. Nun in das weiße Bild klicken. Durch Festhalten und Bewegen der linken Maustaste können Sie das Gebäude drehen.

Sollten Sie in Ihrem PDF-Programm weiterhin eine weiße Fläche sehen, benutzen Sie bitte diesen Acrobat Reader: https://get.adobe.com/de/reader/otherversions/

Hier finden Sie vier Objekte in 3D-Ansicht:

 

3D-Ansicht einer historischen Hauswand

Bitte erst downloaden über die rechte Maustaste und dann wie oben beschrieben weiter vorgehen.

3D-Ansicht Stadttor vor der Sanierung

Bitte erst downloaden über die rechte Maustaste und dann wie oben beschrieben weiter vorgehen.

3D-Ansicht Denkmal rotes Fachwerk

Bitte erst downloaden über die rechte Maustaste und dann wie oben beschrieben weiter vorgehen.

3D-Ansicht niedersächsisches Bauernhaus – Denkmalschutz

Bitte erst downloaden über die rechte Maustaste und dann wie oben beschrieben weiter vorgehen.

 

Laserscanning:

Erstellung von Gebäudegrundrissen und -schnitten

Vorteile:
• sehr kurze Messdauer in genutzten Wohnräumen
• detailgetreues Aufmaß auch kleinster Ecken
• Vermessung der Räume in einem Verbund – auch über mehrere Geschosse, was bei Messungen mit Zollstock oder Distometern nicht möglich ist. Dadurch entsteht eine passgenaue Überlagerung der einzelnen Geschosse  bzw. können Wandstärken präzise erfasst werden.
• Balkenlagen z. B. von nicht ausgebauten Dachgeschossen können im 3D-Raum im Verbund erfasst werden.
• Nachträgliche Auftragserweiterungen sind ohne erneute Vermessung möglich.

Über uns

Ihr Vermessungsbüro Udo Kracke in Altlandsberg
Vermessung, Wertgutachten, Photogrammetrie

Adresse:
Klosterstraße 21
15345 Altlandsberg

Telefon: 033438 / 61877

Kontaktieren Sie uns.

Unser Bürogebäude
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.